Freitag - Juli - 28.07.2006 - 12:58:59 Uhr

Flugzeuge
Dromedar im Erzgebirge abgestürzt
(D-FOMH)
Gestern, am 27. Juli 2006, stürzte bei Satzung (Nähe Marienberg) eine Maschine des Typs PZL M-18A Dromader bei Waldkalkungsarbeiten ab.
Dabei handelte es sich um die D-FOMH welche am 15.11.1989 für Interflug (Agrarflug) registriert wurde. Seit dem 01.09.1990 war die Maschine im Dienst des Flugservice Berlin (Kyritz) und wurde vornehmlich zur Waldkalkung eingesetzt.
Bei dem Absturz entstand am Flugzeug ein Schaden in Höhe von ca. 100 000 Euro.

Das Flugzeug gewann beim Start nicht schnell genug an Höhe und streifte dann mit der Tragfläche die ersten Baumwipfel, drehte sich mehrmals um die eigene Achse und stürzte zu Boden.
Der Pilot, Helmut Wede (58), entkam dem Flugzeugwrack zum Glück aus eigener Kraft und trug nur einen Bluterguss sowie einige Schnittwunden davon. Er hofft aber sobald wie möglich ein neues Flugzeug zu bekommen und wird dann auch die nächsten Wochen zur Kalkung des erzgebirgischen Waldbodens beitragen.


Foto: ( C ) haertelpress



Hits: 37443


» Druckversion zeigen
» News einem Freund empfehlen
» Kommentare deaktiviert» von Webmaster





© IF-Interflug.de - Team zurück